Ärzte Zeitung, 11.05.2009

Privater Träger kauft Klinik für einen Euro

Update 14. Mai 2009, 14.00 Uhr

Anders als uns mitgeteilt hat nicht Drumm & Partner, sondern die Gesellschaft für Hospital Management mbH (GeHoMa) das Sertürner-Krankenhaus Einbeck erworben. Der Landkreis Northeim muss dem Verkauf noch zustimmen.

EINBECK (pid). Das städtische Sertürner-Krankenhaus in Einbeck (Kreis Northeim) soll zum Kaufpreis von einem Euro an ein Privatunternehmen übergehen. Das hat der Rat der Stadt Einbeck beschlossen. Neuer Eigentümer wird die Firma Drumm und Partner, eine Gesellschaft für Organisations- und gesundheitsökonomische Beratung mit Sitz in Ratingen. Der Verkauf muss noch vom Landkreis genehmigt werden.

Das Sertürner-Krankenhaus verfügt über knapp 120 Betten. Vor einem Jahr hatte die Klinik vor der Insolvenz gestanden. Damals stieg die Stadt aus einer Holding aus, zu der sich die drei Krankenhäuser in Northeim, Einbeck und Bad Gandersheim zusammengeschlossen hatten. Zur Abwendung der Insolvenz bewilligte der Rat eine Finanzspritze von zwei Millionen Euro. Seitdem suchte die Stadt nach einem Käufer.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Dicker Hals = dickes Risiko fürs Herz

Nicht nur ein dicker Bauch spricht Bände – der Halsumfang eignet sich ebenfalls, um das kardiovaskuläre Risiko abzuschätzen. mehr »

Junge Ärzte müssen etwas zur Versorgung auf dem Land beitragen!

Politik und Verbände mühen sich ab, um junge Ärzte für die Versorgung auf dem Land zu begeistern. Blogger Dr. Jonas Hofmann-Eifler sieht die Verantwortung ein Stück weit auch bei sich und seinen Kollegen. mehr »

MDK lehnt Pflegeanträge seltener ab

Kommen die Pflegereformen bei den Versicherten an? Neuen Zahlen zufolge fallen weniger Antragssteller durchs Raster und erhalten somit Leistungen. mehr »