Ärzte Zeitung, 09.06.2009

Medizinklausuren ohne Papier und Stift

Medizinstudenten an der Universität Greifswald legen Prüfungen online ab

GREIFSWALD (di). Multiple-Choice-Klausuren absolvieren die Medizinstudenten in Greifswald künftig am Laptop.

Schummeln war bei der Prüfung kaum möglich. Der Zufallsgenerator legte die Reihenfolge der Fragen individuell fest.

Foto: Uni Greifswald

Für die 80 Erstsemester-Studenten, die sich Ende vergangener Woche der Anatomieprüfung im Hörsaal des Klinikums unterzogen, war Schummeln kaum möglich. Sie bekamen die gleichen 30 Fragen gestellt - die Reihenfolge aber wurde per Zufallsgenerator durcheinander gewürfelt.

Die Fakultät in Greifswald ist eine der ersten in Deutschland, die bei den Klausuren auf Stifte verzichtet. Das Online-Programm für die Prüfung hat der Greifswalder Zahnmediziner Dr. Andreas Söhnel entwickelt. Die Uni hat damit Softwarekosten in Höhe von 300 000 Euro gespart. Außerdem entfällt das Kopieren und Sortieren der Klausurunterlagen. (di)

Topics
Schlagworte
Politik & Gesellschaft (80476)
Organisationen
Uni Greifswald (203)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Ärzte gehen auf Gegenkurs zu Schokoriegel und Cola

Pädiater sind alarmiert: Adipositas bei Kindern wird zunehmend zu einem sozialen Problem. Jetzt setzen sie ihre eigene Agenda und gehen auf Distanz zur Ernährungsindustrie. mehr »

Debakel für ASS

Acetylsalicylsäure schützt ältere Menschen nicht vor Herz-Kreislauferkrankungen - im Gegenteil: Ihr Sterberisiko ist erhöht. Dieses überraschende Ergebnis offenbart die ASPREE-Studie. mehr »

Doktor THC und Mister Cannabidiol

Cannabis steht im Verdacht, Psychosen durch den Wirkstoff THC auszulösen. Die Pflanze enthält aber auch antipsychotische Substanzen, die die Hirnfunktion in kritischen Bereichen normalisiert. mehr »