Ärzte Zeitung, 29.09.2009

MVZ-Trägerstrukturen im Fokus

BERLIN (ami). Die SPD will die Entwicklung bei den Trägerstrukturen von Medizinischen Versorgungszentren genauer unter die Lupe nehmen. Das kündigte vor der Bundestagswahl die parlamentarische Staatssekretärin im Bundesgesundheitsministerium Marion Caspers-Merk beim Kongress des Bundesverbands der MVZ (BMVZ) an. "Ich sehe mit Argusaugen, dass Klinikketten sich einkaufen und Drehtüreffekte organisieren", sagte sie.

Einschränkungen in der Trägerstruktur, wie sie die Union plant, oder ein Verbot von Klinik-MVZ lehnt die SPD jedoch ab. "Mit uns wird es ein plattes Verbot nicht geben", so Caspers-Merk. Die Partei wolle, dass die Entwicklung weitergehe. Man werde sie jedoch genauer beobachten müssen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Weniger Kardiologen = mehr Herztote?

In Bundesländern mit weniger niedergelassenen Kardiologen sterben mehr Patienten an Herzerkrankungen, so der aktuelle Herzbericht. mehr »

Personaluntergrenzen – eine Milchmädchenrechnung?

Wie lässt sich der Pflegenotstand mindern und wie hilfreich sind dazu Pflegeuntergrenzen? Im Vorfeld des Springer Kongress Pflege, der morgen eröffnet wird, diskutierten Experten bereits heute kontrovers zu diesem Thema. mehr »

Fehlerquelle Datenschutzerklärung

Die meisten Praxis-Websites von Haus- und Fachärzten erfüllen nicht die gesetzlichen Anforderungen. Das legt eine aktuelle Studie nah. mehr »