Ärzte Zeitung, 29.09.2009

Malteser sammeln Handys für Pflegeprojekte

KÖLN (mlr). Im September haben die Malteser gebrauchte Handys gesammelt. Die gespendeten Mobiltelefone werden recycelt oder repariert und verkauft. Die Einnahmen kommen der "Aktion Lebensfreunde" zu Gute.

Der Erlös fließt in die Finanzierung von Besuchs- und Pflegediensten für ältere, behinderte oder kranke Menschen. Außerdem verwenden die Malteser das Geld zur Unterstützung ihrer Schulsanitätsdienste und zur Versorgung von Menschen ohne Krankenversicherung. Bei der Aktion arbeitet die Organisation mit dem Mobilfunkbetreiber E-Plus zusammen.

Auf der Internetseite www.malteser-sammeln-handys.de informiert das Hilfswerk über die Aktion. Die Aktion startete im Jahr 2007 unter dem Motto "Ihr altes Handy - den Menschen zuliebe".

Seitdem sammelten die Malteser bereits sechs Tonnen Handys ein.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

30 Minuten Bewegung am Tag verhindern jeden 12. Todesfall

Bewegung verlängert das Leben, das bestätigt die bisher größte Studie zum Thema. Und: Bewegung im Alltag reicht dazu schon aus, es muss kein anstrengender Sport sein. mehr »

Welche Gesundheitspolitiker bleiben im Bundestag?

So sehr sich der Bundestag verändert - viele aus der Gesundheitspolitik vertraute Gesichter werden vermutlich wieder im Gesundheitsausschuss arbeiten. Eine Auswahl. mehr »

Merkel beansprucht Führung weiter für sich

Drastische Einbußen, aber immer noch vorn: Die Wähler versetzen der Union einen Kinnhaken. Die große Koalition scheint passé. Auch die Umfrageteilnehmer der "Ärzte Zeitung" hatten bereits im Vorfeld eine neue "GroKo" abgelehnt. mehr »