Ärzte Zeitung, 29.09.2009

Malteser sammeln Handys für Pflegeprojekte

KÖLN (mlr). Im September haben die Malteser gebrauchte Handys gesammelt. Die gespendeten Mobiltelefone werden recycelt oder repariert und verkauft. Die Einnahmen kommen der "Aktion Lebensfreunde" zu Gute.

Der Erlös fließt in die Finanzierung von Besuchs- und Pflegediensten für ältere, behinderte oder kranke Menschen. Außerdem verwenden die Malteser das Geld zur Unterstützung ihrer Schulsanitätsdienste und zur Versorgung von Menschen ohne Krankenversicherung. Bei der Aktion arbeitet die Organisation mit dem Mobilfunkbetreiber E-Plus zusammen.

Auf der Internetseite www.malteser-sammeln-handys.de informiert das Hilfswerk über die Aktion. Die Aktion startete im Jahr 2007 unter dem Motto "Ihr altes Handy - den Menschen zuliebe".

Seitdem sammelten die Malteser bereits sechs Tonnen Handys ein.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Schmerzloses Impfen per Pflaster

Forscher arbeiten an Impfpflastern, mit denen sich Vakzinen schmerzfrei applizieren lassen, ganz ohne Nadel. Die Pflaster haben viele Vorteile und könnten für höhere Impfraten sorgen. mehr »

Paul Ehrlich-Preis für Forschung zu Proteinfaltung

Für ihre Forschung zu Chaperonen erhalten Franz-Ulrich Hartl und Arthur L. Horwich den Paul Ehrlich-Preis 2019. Ihre Erkenntnisse könnten für neue Therapien bei neurodegenerativen Erkrankungen eingesetzt werden. mehr »

Ärzte sehr enttäuscht über Brexit-Votum

Das britische Parlament hat das von Premierministerin May ausgehandelte Brexit-Abkommen mit der EU abgeschmettert. Ärzte und Pharmabranche zeigen sich enttäuscht – und fordern endlich Klarheit. mehr »