Ärzte Zeitung, 13.04.2011

GMK-Chef kündigt Gespräche mit Bund an

WIESBADEN (bee). Der hessische Gesundheitsminister und GMK-Vorsitzende Stefan Grüttner (CDU) hat vor dem hessischen Landtag neue Gespräche mit dem Bund zum Versorgungsgesetz angekündigt.

"Neben Bundesgesundheitsminister Rösler und Vertretern der Länder werden auch Vertreter der Regierungsfraktionen teilnehmen", sagte Grüttner vor den Abgeordneten.

Er hat noch einmal deutlich gemacht, dass die Länder mehr Verantwortung für die flächendeckende medizinische Versorgung tragen wollen. Am vergangenen Freitag hatten die Bundestagsfraktionen die Länderpläne teilweise abgelehnt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Welche Reformen sind dringend notwendig?

Bürgerversicherung, Regressrisiko, GOÄ: Unsere Leser haben abgestimmt, welche Themen in der Gesundheitspolitik die nächste Bundesregierung unbedingt anpacken sollte. mehr »

Patienten sollen für Infos zahlen

Patienten und Angehörige sind bei beratungsintensiven Erkrankungen häufig hilflos. Viele Akteure versuchen, neutrale Angebote im Internet bereitzustellen. Ein Biologe will nun Beteiligte auf einer Plattform zusammenführen. mehr »