Ärzte Zeitung, 14.06.2011

MHH rüstet ihre Hautklinik weiter auf

HANNOVER (cben). Die Medizinische Hochschule Hannover (MHH) hat eine neue Hautklinik.

Die MHH übernahm bereits Anfang April die Hautklinik Hannover-Linden offiziell als Klinik für Dermatologie, Allergologie und Venerologie.

Die Hochschule hat damit den Versorgungsauftrag vom Klinikum Region Hannover (KRH) übernommen. Der Forschungsbereich ist bereits im November 2010 auf den Campus in frisch sanierte Räume umgezogen.

Erst in zwei Jahren wird die Hautklinik in ein neues Gebäude auf dem MHH-Gelände umziehen können. In dem 600-Quadratmeter-Neubau werden mehr als 20 Mitarbeiter und sechs Doktoranden zu den Schwerpunkten Entzündung, Allergie und Dermato-Onkologie forschen.

2010 wurden mehr als 3100 Patienten stationär und über 9000 ambulant versorgt.

Topics
Schlagworte
Politik & Gesellschaft (75706)
Organisationen
MHH (758)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Gala mit Herz und Verstand

Mit einer festlichen Gala hat Springer Medizin pharmakologische Innovationen und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Preisträger vermittelten Hoffnung auf Heilung und auf Hilfe, hieß es am Donnerstagabend. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der deutschen pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »