Ärzte Zeitung, 10.08.2011

Studenten können PJ in Bad Oeynhausen absolvieren

KÖLN (acg). Medizinstudenten der Ruhr-Universität Bochum (RUB) können ihr Praktisches Jahr künftig auch am Herz- und Diabeteszentrum NRW (HDZ NRW) in Bad Oeynhausen absolvieren.

Der Fakultätsrat der RUB hat dem Zentrum den zusätzlichen Status eines Akademischen Lehrkrankenhauses verliehen.

Die Anerkennung erlaubt es der Spezialeinrichtung zur Behandlung von Patienten mit Herz-, Kreislauf- und Diabeteserkrankungen erstmalig, Medizinstudenten im PJ nach den Richtlinien der Approbationsordnung für Ärzte auszubilden.

"Wir sind zuversichtlich, bereits im kommenden Wintersemester die ersten PJler bei uns begrüßen zu dürfen", sagt Wilhelm Hecker, Geschäftsführer des HDZ NRW.

Organisatorisch bereitet das Zentrum 20 neue PJ-Plätze in den Fächern Innere Medizin, Kardiologie, Endokrinologie / Diabetologie vor. Zudem können Interessierte weitere Wahlfächer belegen.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Versorgung psychisch kranker Kinder ist ein Flickenteppich

Der Trend bei den psychischen Erkrankungen von Kindern und Jugendlichen ist stabil. Eine einheitliche Versorgungslandschaft besteht in Deutschland aber nach wie vor nicht. mehr »

„Mütter sind die zentralen Ansprechpartner“

In dieser Woche werben Urologen für die HPV-Impfung. Vor allem bei Jungen besteht Nachholbedarf. Wie können sie für eine Impfung gewonnen werden? mehr »

Mama leckt den Schnuller ab – kein Tabu

Botschaft einer neuen US-Studie: Das Ablutschen kann Vorteile fürs Immunsystem der Kinder haben. mehr »