Ärzte Zeitung, 21.11.2011

Bundesbank: Rentenkasse verzeichnet Überschuss

BERLIN (fst). Im laufenden Jahr wird die gesetzliche Rentenversicherung einen deutlichen Überschuss verzeichnen.

Auch für 2012 zeichne sich erneut ein Plus ab, schreibt die Bundesbank in ihrem neuen Monatsbericht. So wuchsen die Beitragseinnahmen im dritten Quartal um 2,5 Prozent, die der Pflichtversicherten sogar um vier Prozent.

Aufgrund der Rentenanpassung zur Jahresmitte stiegen die Rentenausgaben leicht um fast ein Prozent. Zur Haushaltslage positiv beigetragen hat, dass die Zahl der Rentner kaum gestiegen ist.

Ab 2015 aber sieht die Bundesbank die Beitragssätze "unter kontinuierlichem Aufwärtsdruck", weil dann starke Nachkriegsjahrgänge zunehmend in Rente gehen.

Topics
Schlagworte
Politik & Gesellschaft (78701)
Organisationen
Bundesbank (164)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

In Deutschland gibt es"weder Hölle noch Paradies"

Die Lebensumstände in Deutschland sind weitgehend gleichwertig - gemessen an 53 Indikatoren, die etwa Gesundheit, Arbeit und Freizeit berücksichtigen, so der "Deutschland-Report". mehr »

Wenn Welten aufeinandertreffen

Die urologische Versorgung in Ghana findet nur sehr eingeschränkt statt. Der Verein "Die Ärzte für Afrika" unterstützt sechs Kliniken vor Ort – eine Herzensangelegenheit. mehr »

Schlaganfall im Schlaf – Wann ist Thrombolyse möglich?

Liegt der Symptombeginn bei Schlagfall einige Stunden zurück, kommt eine Thrombolyse eigentlich nicht infrage. Forschern ist es nun gelungen, Patienten für die Therapie auszuwählen, auch ohne den Zeitpunkt des Insults zu kennen. mehr »