Ärzte Zeitung, 02.03.2015

Amtsantritt

Wieler neuer RKI-Präsident

NEU-ISENBURG. Seit Anfang März 2015 leitet Professor Lothar H. Wieler das Robert Koch-Institut (RKI). Der neue RKI-Präsident ist Veterinärmediziner und Mikrobiologe mit Schwerpunkt Zoonosen, den Infektionskrankheiten, die zwischen Menschen und Tieren übertragbar sind.

Laut Wieler ist die Perspektive seines Spezialgebiets sehr wichtig für das RKI.

"Wir wissen heute, dass ungefähr zwei Drittel aller Infektionskrankheiten des Menschen vom Tier auf den Menschen und umgekehrt übertragen werden. Wichtig ist außerdem der Austausch über Antibiotika-resistente Bakterien, der ebenfalls in beide Richtungen verläuft", erklärte Wieler im Dezember 2014 im Gespräch mit der "Ärzte Zeitung". (cc)

Topics
Schlagworte
Politik & Gesellschaft (78701)
Organisationen
RKI (1995)
Personen
Lothar Wieler (36)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Frauen leben länger, Männer glücklicher

Frauen haben in allen europäischen Ländern eine deutlich höhere Lebenserwartung als Männer, die zusätzlichen Jahre bescheren ihnen jedoch selten Freude. mehr »

So gefährlich sind Krampfadern

Krampfadern sollten nicht nur als kosmetisches Problem angesehen werden. Auch wenn die Varizen keine Beschwerden verursachen, bergen sie gesundheitliche Gefahren. mehr »

Die Macht der Position

Sexismus im medizinischen Alltag: Bloggerin Dr. Jessica Eismann-Schweimler bricht hier eine Lanze für die Männer. Diskriminierung kennt sie - geschlechtsunabhängig - eher durch einen anderen Faktor. mehr »