Ärzte Zeitung, 11.02.2016

Notrufnummer 112

Mehrheit ist ahnungslos

KÖLN. 41 Prozent der Deutschen kennen die europäische Notrufnummer 112. Angesichts ihrer großen Reisefreudigkeit besteht aber noch Aufklärungsbedarf. Darauf macht die Deutsche Schlaganfall-Hilfe anlässlich des Europäischen Notruftages am Donnerstag aufmerksam.

Nach dem "Eurobarometer 414", einer repräsentativen Befragung von jeweils 1000 Bürgern aus den 28 EU-Ländern, kennen im EU-Schnitt 40 Prozent die 112. Die Spanne reicht von 78 Prozent (Luxemburg) bis zehn Prozent (Griechenland).

Beim Notrufwissen landet Deutschland mit 41 Prozent auf Platz 17. Setzt man den Wert ins Verhältnis zur Reisehäufigkeit der Deutschen (52 Prozent reisen mindestens einmal jährlich in ein anderes EU-Land), dann reicht es nur zu Platz 21.

Spitzenreiter ist hier Bulgarien, Schlusslicht Großbritannien. (iss)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wirkstoff zum Cannabis-Entzug

Die Blockade der Fettsäureamid-Hydrolase reduziert Symptome beim Cannabis-Entzug. Mit einem Hydrolasehemmer senkten Abstinenzwillige den Konsum um fast 70 Prozent. mehr »

Arzt und Kämpfer gegen sexuelle Gewalt

Die Gewinner der Nobelpreise haben am Montag ihre Auszeichnungen entgegengenommen. Besondere Aufmerksamkeit erlangte dabei der Arzt Denis Mukwege, Träger des Friedensnobelpreises. mehr »

Erste Kassen senken Zusatzbeitrag deutlich

Die gute Konjunktur und hohe Reserven machen sinkende Zusatzbeiträge möglich – aber nicht bei jeder Krankenkasse. mehr »