Ärzte Zeitung online, 28.09.2017

Qualitätssicherungskonferenz

Vorschusslorbeeren für GBA-Qualitätsverträge

BERLIN. Die Umsetzung des Krankenhausstrukturgesetzes stößt auf Zustimmung bei den Krankenhausträgern. Qualitätsverträge zwischen Kassen und Krankenhausträgern hätten gute Chancen, sich zu einem wichtigen Versorgungsinstrument zu entwickeln, sagte Christoph Radbruch, der Vorsitzende des Deutschen Evangelischen Krankenhausverbandes (DEKV) im Vorfeld der Qualitätssicherungskonferenz des GBA am Donnerstag und Freitag in Berlin.

Der GBA hat im Mai vier Leistungsbereiche festgelegt, in denen die Verträge erprobt werden sollen: endoprothetische Gelenkversorgung, Prävention des postoperativen Delirs bei Älteren, die Respiratorentwöhnung und die Versorgung von Schwerbehinderten in Kliniken. (af)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wie man trotz Plätzchen den Kilos trotzt

Ein Lebkuchen hier, ein Dominostein da und dann noch die fette Weihnachtsgans. Forscher geben studiengeprüfte Tipps gegen den üblichen Gewichtszuwachs an den Feiertagen. mehr »

Psychotherapeuten werfen der Koalition Diskriminierung vor

15:07Die Psychotherapeuten laufen Sturm gegen das TSVG. Sie fordern gleiche Rechte für ihre Patienten. mehr »

Zwei AOKen geben Zusatzbeitrag preis

Nach und nach geben die Krankenkassen ihren Beitragssatz für 2019 bekannt – nun taten dies die AOK Baden-Württemberg und AOK Nordwest. Es zeichnen sich sinkende Zusatzbeiträge ab, aber nicht bei jeder Kasse. mehr »