Ärzte Zeitung online, 19.12.2017

Personalrochade

Gröhe verliert Abteilungsleiter im BMG

BERLIN. Aderlass im Bundesgesundheitsministerium: Zwei von sechs Abteilungsleitern aus dem Team um den amtierenden Ressortchef Hermann Gröhe wechseln in die sächsische Landesregierung. Oliver Schenk, seit 2014 Leiter der Abteilung Grundsatzfragen der Gesundheitspolitik und Telematik, wird die sächsische Staatskanzlei leiten und für Bundes- und Europaangelegenheiten zuständig sein. Schenk war zuvor in der CDU-Bundesgeschäftsstelle und gilt als Vertrauter Gröhes aus seiner Zeit als CDU-Generalsekretär. Ebenfalls nach Dresden wechselt Regina Kraushaar, die bisher die Abteilung für "Pflegesicherung und Prävention" leitete. Sie wird Staatssekretärin im Sozial- und Gesundheitsministerium. Kraushaar war 2014 aus dem Bundesfamilienministerium ins BMG gekommen.Zuvor war sie unter anderem Abteilungsleiterin im Sozialministerium in Dresden.(fst)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

In Deutschland gibt es"weder Hölle noch Paradies"

Die Lebensumstände in Deutschland sind weitgehend gleichwertig - gemessen an 53 Indikatoren, die etwa Gesundheit, Arbeit und Freizeit berücksichtigen, so der "Deutschland-Report". mehr »

Wenn Welten aufeinandertreffen

Die urologische Versorgung in Ghana findet nur sehr eingeschränkt statt. Der Verein "Die Ärzte für Afrika" unterstützt sechs Kliniken vor Ort – eine Herzensangelegenheit. mehr »

Schlaganfall im Schlaf – Wann ist Thrombolyse möglich?

Liegt der Symptombeginn bei Schlagfall einige Stunden zurück, kommt eine Thrombolyse eigentlich nicht infrage. Forschern ist es nun gelungen, Patienten für die Therapie auszuwählen, auch ohne den Zeitpunkt des Insults zu kennen. mehr »