Ärzte Zeitung, 20.08.2012

HPV-Vakzine

AOK erhält Rabatt

LEIMEN/FRANKFURT (eb). Die AOK Hessen und der Impfstoffhersteller Sanofi Pasteur MSD (SPMSD) haben einen Vertrag geschlossen, der die Versorgung der AOK-Versicherten mit der HPV-Impfung verbessern soll.

Von der Kostensenkung erhofft sich das Unternehmen einen "Impuls zum Schutz vor HPV-assoziierten Erkrankungen bei jungen Mädchen und Frauen dar".

Es gehe darum, die insbesondere in Hessen immer noch niedrigen Impfraten zu steigern, sagte Dr. Klaus Schlüter von SPMSD.

[25.08.2012, 13:12:53]
Dr. Halil Alsael 
Eine Frage
Kann eine Kollege mir sagen, wie HPV-Impfung wirkt( Das Immunität- Mechanismus).  zum Beitrag »

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »