Ärzte Zeitung, 20.08.2012

HPV-Vakzine

AOK erhält Rabatt

LEIMEN/FRANKFURT (eb). Die AOK Hessen und der Impfstoffhersteller Sanofi Pasteur MSD (SPMSD) haben einen Vertrag geschlossen, der die Versorgung der AOK-Versicherten mit der HPV-Impfung verbessern soll.

Von der Kostensenkung erhofft sich das Unternehmen einen "Impuls zum Schutz vor HPV-assoziierten Erkrankungen bei jungen Mädchen und Frauen dar".

Es gehe darum, die insbesondere in Hessen immer noch niedrigen Impfraten zu steigern, sagte Dr. Klaus Schlüter von SPMSD.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich
[25.08.2012, 13:12:53]
Dr. Halil Alsael 
Eine Frage
Kann eine Kollege mir sagen, wie HPV-Impfung wirkt( Das Immunität- Mechanismus).  zum Beitrag »

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Spahn bringt TSVG im Kabinett auf den Weg

13.25 hDas Kabinett hat heute Morgen den Entwurf des TSVG durchgewunken – mit einigen Änderungen – auch zugunsten der Ärzte. mehr »

Viele falsche Vorstellungen, was Krebs verursacht

Stress, Handystrahlen und Trinken aus Plastikflaschen lösen Krebs aus, denken viele fälschlicherweise. Die wahren Risikofaktoren kennt nur jeder Zweite, so eine Studie. mehr »

Die übersehene Speiseröhren-Entzündung

Lange glaubte man, die eosinophile Ösophagitis komme nur selten vor. Inzwischen zeigt sich: Es gibt immer mehr Patienten mit dieser chronischen Entzündung der Speiseröhre. mehr »