Ärzte Zeitung, 13.06.2013

GKV und Roche

Einigung im letzten Moment

BERLIN. Roche und der GKV-Spitzenverband haben einen Erstattungsbetrag für das Hautkrebsmedikament Zelboraf® (Vemurafenib) vereinbart. Die zwischenzeitliche Entscheidung der Schiedsstelle entfalte daher keine Wirkung, heißt es in einer gemeinsamen Mitteilung.

Der GBA hatte dem Mittel einen Hinweis auf einen beträchtlichen Zusatznutzen bescheinigt. In den Preisverhandlungen fanden Kassen und Hersteller aber keine gemeinsame Position, woraufhin die Schiedsstelle angerufen wurde.

"Die Fortsetzung der Gespräche auch nach dem Beginn der Schiedsstellenverhandlung und das Interesse an einer Lösung im Sinne der Patienten" habe schließlich doch noch zu einer Einigung geführt", heißt es weiter. (cw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Hausärzte und BZgA starten Aktion zur Organspende

Ärzte sind wichtige Ansprechpartner für die Menschen in Deutschland, wenn es um das Thema Organspende geht. Das geht aus einer aktuellen Umfrage hervor. mehr »

Lindert eine Lichtdusche Rückenschmerzen?

In einer Pilotstudie fanden US-Forscher Hinweise, dass Licht subjektive Schmerzen lindert. Eine morgendliche Lichtdusche könnte gegen chronische Rückenschmerzen helfen. mehr »

VR-Brille anstatt Zigarette

Eine Virtual-Reality-Anwendung soll Raucher vom Glimmstängel wegbringen. Die Idee: Sie lernen virtuell ihren Raucher-Impuls zu kontrollieren. mehr »