Ärzte Zeitung, 28.05.2008

Zertifizierer geben KV das Prädikat "kundenorientiert"

KV-Chef Hansen sieht Leistungsfähigkeit dokumentiert

DÜSSELDORF (akr). Die KV Nordrhein (KVNo) ist gegenüber ihren Mitgliedern "sehr kundenorientiert", der Umgang der Mitarbeiter mit Ärzten und Psychotherapeuten sei "durchgängig freundlich, kompetent und zielführend".

Das bescheinigt der KVNo die Deutsche Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen. Die Vertretung der nordrheinischen Kassenärzte hat sich nach eigenen Angaben als erste KV nach der Norm DIN EN ISO 9001 : 2000 zertifizieren lassen.

"Wir haben uns zur Zertifizierung entschlossen, weil wir uns dem zunehmenden Wettbewerb stellen wollen und unsere Leistungsfähigkeit messbar und nachvollziehbar dokumentieren wollen", sagt der KVNo-Vorsitzende Dr. Leonhard Hansen. Die Auditoren der Zertifizierungs-Gesellschaft haben im April 2008 die Arbeit der KVNo in der Hauptstelle und den Bezirksstellen Köln und Düsseldorf begutachtet. Bereits im vergangenen Jahr sind die Abteilungen Qualitätssicherung und Sicherstellung zertifiziert worden.

Jetzt haben die Prüfer alle Bereiche, darunter Abrechnung, Plausibilitätsverfahren und Service-Teams bewertet. Sie kamen zu dem Schluss, dass "sowohl die Führungskräfte wie auch die Mitarbeiter intensiv mit der KV verbunden sind und alle Aktivitäten darauf ausgerichtet sind, die festgelegten Zielgrößen zu erreichen und damit die Kundenanforderungen zufriedenstellend zu erfüllen", heißt es im Bericht.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (17787)
Organisationen
KV Nordrhein (1046)
Personen
Leonhard Hansen (376)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

30 Minuten Bewegung am Tag verhindern jeden 12. Todesfall

Bewegung verlängert das Leben, das bestätigt die bisher größte Studie zum Thema. Und: Bewegung im Alltag reicht dazu schon aus, es muss kein anstrengender Sport sein. mehr »

Merkel beansprucht Führung weiter für sich

Drastische Einbußen, aber immer noch vorn: Die Wähler versetzen der Union einen Kinnhaken. Die große Koalition scheint passé. Auch die Umfrageteilnehmer der "Ärzte Zeitung" hatten bereits im Vorfeld eine neue "GroKo" abgelehnt. mehr »

Impfpflicht löst Masernproblem nicht

Eine Impfpflicht bei Masern würde ungeimpfte Erwachsene als Verursacher nicht erreichen und Skeptiker vor den Kopf stoßen. Ausbrüche sind nur mit mehr Engagement zu verhindern, so RKI-Präsident Prof. Lothar Wieler. mehr »