Ärzte Zeitung, 08.12.2008

Spenden der KV Saarland für Wohnungslose

SAARBRÜCKEN (kin). Die KV Saarland hat die Spendenaktion "Praxis Medizinische Grundversorgung Wohnungsloser" in Saarbrücken gestartet. Ärzte bieten dort in Zusammenarbeit mit dem Diakonischen Werk regelmäßig Sprechstunden an.

Der saarländische KV-Vorsitzende Dr. Gunter Hauptmann erklärte, Wohnungslose gerieten in einen Teufelkreis. Selbst wenn sie noch krankenversichert seien, trauten sich viele nicht zum Arzt.

Deshalb würden die Sprechstunden für Wohnungslose dankbar angenommen. In 1400 Arzt-Praxen stehen bis Weihnachten stehen Spendenboxen.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (19008)
Organisationen
KV Saarland (223)
Personen
Gunter Hauptmann (158)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nicht immer geht's sofort zum Arzt

20- bis 50-jährige Patienten in Deutschland sind offenbar leidensfähig. Denn sie verschieben den Arztbesuch oft um Wochen oder Jahre, obwohl sie Beschwerden haben. mehr »

Zusätzliche Vergütung für offene Sprechstunden

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will Ärzte für offene Sprechstunden besser bezahlen. Die zusätzliche Vergütung soll für bestimmte Arztgruppen eingeführt werden. mehr »

Bei Meniskusriss nicht vorschnell operieren

Ärzte sollten bei Meniskusrissen nicht gleich eine arthroskopische Operation einleiten. Oft kommen Betroffene auch mit Gymnastik und Physiotherapie zum Ziel. mehr »