Ärzte Zeitung, 15.09.2010

Hartmannbund-Vorsitzender in Hessen wirft das Handtuch

DARMSTADT (ine). Wie weit darf sich ein Bundesverband in die Arbeit eines Landesverbandes einmischen? Darüber ist beim Hartmannbund ein Streit entfacht. Anlass ist eine Auseinandersetzung zwischen Hessens Landesvorsitzendem Dr. Jürgen Schmidt und dem Hartmannbund-Geschäftsführer Dr. Michael Vogt in deren Verlauf Schmidt sein Ehrenamt niedergelegt hat.

Der Bundesverband, so Schmidt im Gespräch mit der "Ärzte Zeitung", habe versucht, sich über seinen Geschäftsführer rechtswidrig in die Geschäfte des Landesverbandes einzumischen. Auslöser des Streits sei eine Personalentscheidung des Landesvorstands in Bezug auf die KV-Wahl gewesen. Vogt habe sie auf Weisung des Bundesverbandes rückgängig machen wollen.

So etwas dürfe nicht sein, sagt der in Darmstadt niedergelassene Allgemeinmediziner Schmidt und macht klar, dass er nicht zurückgetreten ist, sondern sein Amt aus Protest niedergelegt hat. "Ich will zeigen, dass es so nicht geht." Die Handlungskompetenz liege bei den Landesverbänden. Er lasse sich vom Bundesvorstand nicht gängeln.

Der Bundesverband weist den Vorwurf, sich rechtswidrig in Landesangelegenheiten einzumischen, zurück. Laut Michael Rauscher, Pressesprecher und stellvertretender Hauptgeschäftsführer, verfügt der Hartmannbund über eine Satzung, die all diese Fragen regelt. "Vor diesem Hintergrund kann ich den Rückzug von Herrn Dr. Schmidt nur als durch offensichtlich persönliche Beweggründe motiviert interpretieren", so Rauscher.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (18882)
Organisationen
Hartmannbund (747)
Personen
Michael Vogt (13)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Fehldiagnose lässt "Thrombophilie"-Patientin zittern

Bei einer Frau mit Venenthrombose wurde eine Thrombophilie-Diagnostik vorgenommen. Der Verdacht erhärtete sich und bescherte ihr angstvolle Wochen. mehr »

Schärfe und Säure kurbeln das Immunsystem an

Was wir essen, beeinflusst maßgeblich, wie gut die Immunabwehr im Speichel funktioniert. Das haben Münchener Forscher untersucht. mehr »

Was tun gegen sexuelle Belästigung?

Anzügliche Bemerkungen, obszöne Witze, schlüpfrige Mails bis hin zu Berührungen: Sexuelle Aufdringlichkeit gehört auch in Praxen und Kliniken manchmal zum Alltag. Statt die Belästigungen zu ignorieren, sollten sich Betroffene wehren - dazu gibt es mehrere Möglichkeiten. mehr »