Ärzte Zeitung, 05.05.2011

Freie Allianz der Länder-KVen gegründet

BERLIN (chb). Um den Einfluss der Kassenärztlichen Vereinigungen in den Ländern wieder zu stärken, haben die Vorsitzenden der KVen von Baden-Württemberg, Bayern, Hessen und Mecklenburg-Vorpommern die "Freie Allianz der Länder-KVen" (FALK) gegründet.

"Wir wollen wieder mehr Handlungs- und Gestaltungsspielräume in den Regionen. Vorgaben aus Berlin sollen nur dann gemacht werden, wenn eine bundesweit einheitliche Regelung wirklich unbedingt nötigt ist", begründete der Vorsitzende der KV Baden-Württemberg Dr. Norbert Metke den Schritt.

In den vergangenen Jahren sei eine zunehmende Zentralisierung von Entscheidungsprozessen auf Bundesebene zu beobachten gewesen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Drastisch veränderte Mundflora bei Krebs

Beim Plattenepithelkarzinom der Mundhöhle ist die Zusammensetzung des oralen Keimwelt im Vergleich zu Gesunden drastisch verschoben. mehr »

Milliarden Bakterien im Einsatz. So wird Insulin für Diabetiker produziert

Hinter den Toren des Industrieparks Höchst bieten sich faszinierende Einblicke in die Welt der Hochleistungs-Biotechnologie: Milliarden von E.coli-Bakterien produzieren hier das für Diabetiker überlebenswichtige Insulin. mehr »

Angst vor Epidemien in Lagern

Nach ihrer dramatischen Flucht aus Myanmar suchen über eine halbe Million Rohingya Schutz in Bangladesch. Die Lage in den eilig aufgeschlagenen Lagern ist desolat. mehr »