Ärzte Zeitung, 16.03.2012

Mentorenprojekt in Thüringen kommt bei Ärzten gut an

JENA (rbü). Das Mentorenprojekt der Landesärztekammer Thüringen ist zufriedenstellend gestartet.

Vier Monate nach dem ersten Aufruf hätten sich inzwischen 35 Ärzte aus mehreren Fachrichtungen bereit erklärt, Medizinstudenten bei Fragen rund um die Karriere- und Studienplanung an die Hand zu nehmen, erklärte Vizepräsidentin Ellen Lundershausen.

Damit herrscht noch ein luxuriöses Betreuungsverhältnis, denn erst elf Studenten haben bislang Interesse angemeldet. "Diese Zahl wird wachsen", ist Lundershausen optimistisch.

Ziel sei es, den "Praxisschock" nach dem Studium zu minimieren und an der Seite des Mentors einen Einblick in den Berufsalltag zu gewinnen. Studenten können sich auf der Homepage des Verbands um einen Mentoren bewerben.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (19263)
Organisationen
ÄK Thüringen (58)
Personen
Ellen Lundershausen (48)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Spahn bringt TSVG im Kabinett auf den Weg

13.25 hDas Kabinett hat heute Morgen den Entwurf des TSVG durchgewunken – mit einigen Änderungen – auch zugunsten der Ärzte. mehr »

Viele falsche Vorstellungen, was Krebs verursacht

Stress, Handystrahlen und Trinken aus Plastikflaschen lösen Krebs aus, denken viele fälschlicherweise. Die wahren Risikofaktoren kennt nur jeder Zweite, so eine Studie. mehr »

Die übersehene Speiseröhren-Entzündung

Lange glaubte man, die eosinophile Ösophagitis komme nur selten vor. Inzwischen zeigt sich: Es gibt immer mehr Patienten mit dieser chronischen Entzündung der Speiseröhre. mehr »