Ärzte Zeitung, 22.02.2013

KVWL

"22 Prozent der Leistungen sind nicht bezahlt"

DORTMUND. Wenn es in Deutschland eine Zwei-Klassen-Medizin gibt, dann in anderer Form als allgemein behauptet, findet der Vorstandsvorsitzende der KV Westfalen-Lippe (KVWL) Dr. Wolfgang-Axel Dryden.

Es gebe mit der privaten und der gesetzlichen Krankenversicherung nicht zwei grundsätzlich verschiedene Versicherungssysteme, aber zwei verschiedene Arten der Bezahlung der ärztlichen Leistungen, sagte Dryden bei der KVWL-Vertreterversammlung.

Die PKV erstatte Leistungen in voller Höhe, wie sie die Gebührenordnung darstelle. "Die GKV gibt vor, Leistungen nach einem bundesweit gültigen Euro-EBM zu vergüten, stellt aber in Wahrheit deutlich weniger Geld dafür zur Verfügung", kritisierte er.

In Westfalen-Lippe würden über alle Fachgruppen 22 Prozent der erbrachten GKV-Leistungen nicht bezahlt, weil sie über das Budget hinaus gehen. Oder anders herum betrachtet: 100 Prozent der Leistungen würden nicht zum vereinbarten Wert bezahlt.

"Das ist der eigentliche Unterschied zwischen GKV und PKV, das ist die Zwei-Klassen-Medizin, die wir haben", betonte er. (iss)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Der Transgender-Trend

Paradigmenwechsel? Transsexuelle lassen sich sogar selbstbewusst für den "Playboy" ablichten. Psychiater warnen aber vor einem Geschlechtsdysphorie-Hype unter Jugendlichen. mehr »

Deshalb gibt's immer mehr Parkinsonkranke

Die absolute Zahl der weltweiten Parkinsonkranken hat sich seit 1990 mehr als verdoppelt. Forscher haben eine Vermutung, warum der Anstieg in manchen Ländern so stark ist. mehr »

Ex-AOK-Chef will Zwergkassen abschaffen

Zentrenbildung bei Kliniken fordern, aber mit Zwergkassen arbeiten? Der frühere AOK-Chef Wilfried Jacobs plädiert für eine Konsolidierung bei Kassen. mehr »