Ärzte Zeitung, 11.09.2013
 

KV Baden-Württemberg

Qualitätszirkel sind Erfolgsmodell

STUTTGART. Die KV Baden-Württemberg hat die Qualitätszirkel im Land als "probates Instrument der Qualitätssicherung" gelobt.

Die Körperschaft hat die Arbeit von 858 dieser Zirkel nach eigenen Angaben im vergangenen Jahr mit etwa 500.000 Euro gefördert. Verwendet wurde das Geld für die Aus- und Fortbildung der Moderatoren sowie für die Aufwandsentschädigungen je Sitzung.

Insgesamt geht die KV von 1200 bis 1400 Qualitätszirkeln im Südwesten aus. An den Sitzungen hätten rund 41.000 niedergelassene Ärzte und Psychotherapeuten teilgenommen, heißt es. Noch arbeiteten die Zirkel überwiegend fachgruppenspezifisch.

Die KV sieht in interdisziplinären oder sektorenübergreifenden Zirkeln aber "ein großes Potenzial". (fst)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

So schützen sich Krebskranke vor Stigmatisierung

Wer an Krebs erkrankt, muss sich auch mit der damit verbundenen Stigmatisierung auseinandersetzen. Forscher raten zu gezielten Gegenstrategien. mehr »

Kassen rücken beim Arztinfo-System von der Steuerung via Ampel ab

Nutzenbewertungen neuer Arzneimittel durch den GBA finden bei Ärzten bisher oft nur wenig Beachtung. Ein Arztinfo-System soll das ändern. Der GKV-Spitzenverband hat dafür jetzt einen Prototypen präsentiert. mehr »

Sport tut den Gelenken gut - auch bei Multimorbidität

Selbst Arthrosepatienten mit schweren Begleiterkrankungen profitieren von regelmäßigem körperlichem Training. Es gibt allerdings eine Voraussetzung. mehr »