Ärzte Zeitung online, 06.05.2014

Niedersachsen

Einheitliche Zeiten für den Bereitschaftsdienst

Einheitliche Zeiten für den Bereitschaftsdienst

Die KV Niedersachsen hat einheitliche Dienstzeiten für den ärztlichen Bereitschaftsdienst festgelegt. Diese gelten landesweit und ab Juli 2014, teilt die KVN mit.

HANNOVER. Der kassenärztliche Bereitschaftsdienst der KV Niedersachsen (KVN) ist ab 1. Juli 2014 landesweit einheitlich geregelt.

Wie die KVN mitteilt, werden dann folgende Dienstzeiten gelten: Montag, Dienstag und Donnerstag ab 19 Uhr, Mittwoch und Freitag ab 15 Uhr sowie an Wochenenden, Feiertagen, Heiligabend und Silvester ab 8 Uhr. Der Bereitschaftsdienst endet jeweils am Folgetag um 7 Uhr.

Ein Arzt hat nach Angaben der KVN maximal vier Bereitschaftsdienste im Quartal. (ths)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Das sind die Gewinner des Galenus-von-Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis wurden erneut exzellente deutsche pharmakologische Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »

Angst vor Stürzen sorgt für Verzicht auf Antikoagulans

Ein erhöhtes Sturzrisiko ist noch immer der häufigste Grund, auf eine orale Antikoagulation bei Vorhofflimmern zu verzichten. mehr »

"Mehr Geld für Kranke, weniger für Gesunde"

Die Verteilungsregeln für den Finanzausgleich zwischen den Krankenkassen sollen deutlich verändert werden. Das hat ein Expertenkreis beim Bundesversicherungsamt jetzt vorgeschlagen. Die Meinung der Kassen ist geteilt. mehr »