Ärzte Zeitung, 24.11.2014

Kammer Berlin

Auszeichnung für zwei Spitzen-Ärzte

BERLIN. Zwei Mediziner von internationalem Renommee hat die Ärztekammer Berlin in diesem Jahr mit ihrer Georg-Klemperer-Medaille ausgezeichnet.

Für ihre besonderen Verdienste um die medizinische Versorgung der Bevölkerung und das Ansehen der Ärzteschaft ehrte sie den Herzchirurgen Professor Roland Hetzer, der bis Ende September dem Deutschen Herzzentrum Berlin (DHZB) vorstand.

Auch der Augenarzt Professor Michael Foerster, der bis 2010 die Augenklinik am Uniklinikum Benjamin Franklin der Charité leitete, erhielt die Auszeichnung.

Die nach dem jüdischen Arzt Georg Klemperer benannte Medaille würdigt Berliner Mediziner für höchste ärztliche Tugenden, wie wissenschaftlichen Weitblick, Neugier und Mut, aber auch Menschlichkeit und Zuwendung zum Patienten. Hetzer und Foerster hätten Berlin in ihrem Gebiet weltweit führend gemacht. (ami)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Dieses Training hält jung

Forscher haben in einer Studie Trainingsformen identifiziert, die die Zellalterung verlangsamen: Wer sein Leben verlängern will, sollte wohl eher aufs Laufband als in die Muckibude. mehr »

Mehr Ausgaben zur Gesundheitsförderung

Die gesetzlichen Krankenkassen haben im vergangenen Jahr 8,1 Millionen Menschen mit gesundheitsfördernden und präventiven Maßnahmen erreicht – so viele wie nie zuvor. Doch es gibt auch Lücken. mehr »

Zahl der Abtreibungen zurückgegangen

2018 wird es wohl weniger Schwangerschaftsabbrüche geben als im Jahr zuvor, so eine Statistik. mehr »