Ärzte Zeitung, 11.05.2015

KBV-Beschlüsse

Meilensteinplan von 2012 nun umsetzen!

Meilensteinplan von 2012 nun umsetzen!

FRANKFURT/MAIN. Die KBV-Vertreterversammlung hat den Vorstand gestern aufgefordert, den bereits 2012 beschlossenen Meilensteinplan zur EBM-Reform umzusetzen.

Maxime müsse dabei sein, feste und kostendeckende Preise für alle erbrachten ärztlichen Leistungen zu vereinbaren und versorgungsfremde Mengensteuerungen abzuschaffen.

Der Leistungsanteil für ärztliche Arbeit müsse deutlich gestärkt, der kalkulatorische Arztlohn dem aktuellen Einkommen von Klinikärzten angepasst werden. Die Leistungen von Fachärzten und Psychotherapeuten müssten neu definiert und ohne Abstaffelung zu festen Preisen vergütet werden.

In einem weiteren Beschluss stellt die KBV-Vertreterversammlung fest, "dass die derzeitige Form der Budgetierung, deren Weiterentwicklung strikt an einen technisch-mathematischen Maßstab gebunden ist, eine Abbildung weder des Inanspruchnahmeverhaltens noch der Entwicklung des notwendigen Versorgungsangebots" ermögliche. Unter gegenwärtigen Bedingungen sei es nicht möglich, ein medizinisch adäquates Leistungsangebot aufrecht zu erhalten. (HL)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Mütter stellen früh die Weichen für Babys Gesundheit

Dicke Mutter = dickes Baby: Diese Gleichung geht oft auf - leider. Ernährungs-Experten tauschen sich daher auf einem Kongress über den frühen Einfluss der mütterlichen Ernährung u.a. auf das Diabetesrisiko des Kindes aus und geben Tipps. mehr »

Würden Ärzte Gröhe wählen?

In einer großen Umfrage fragten wir Ärzte: "Wenn der Bundesgesundheitsminister direkt vom Volk gewählt werden könnte, wen würden Sie wählen?" Lesen Sie hier die Antwort. mehr »

Bei Dauerschmerz leidet auch das Gedächtnis

Wird der Geist träger, geht das zulasten von Lebensqualität und Unabhängigkeit. Eine US-Studie hat den Einfluss anhaltender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. mehr »