Ärzte Zeitung, 14.04.2016

Verband

Ruhrknappschaftsärzte bestätigen Führungsspitze

KÖLN. Dr. Ulrich Kannapinn bleibt Erster Vorsitzender des Verbands der Ruhrknappschaftsärzte. Der Allgemeinmediziner aus Bottrop ist für vier Jahre einstimmig im Amt bestätigt worden. Der Verband der Ruhrknappschaftsärzte hat rund 1200 Mitglieder und ist die größte Organisation im Bundesverband der Knappschaftsärzte.

Als ersten stellvertretenden Vorsitzenden wählte die Mitgliederversammlung Dr. Gregor Nagel aus Gladbeck wieder, als zweiter stellvertretender Vorsitzender wurde Dr. Peter Pierchalla aus Recklinghausen im Amt bestätigt. Den Vorstand schließlich komplettieren Professor Günter Lapsien aus Gelsenkirchen und Dr. Ulrich Heil aus Gladbeck. (iss)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Spahn packt Großreform Notfallversorgung an

Gesundheitsminister Spahn stößt eine weitere Großreform an: Bis 2021 soll die Notfallversorgung neu aufgestellt sein. Dazu muss das Grundgesetz geändert werden. mehr »

Spahn will bessere Hilfsmittel-Versorgung

15:52 Uhr Ärger über Hilfsmittelausschreibungen der Kassen könnte bald Schnee von gestern sein. Ein Änderungsantrag zum TSVG beinhaltet offenbar ein Ausschreibungsverbot. mehr »

Marburger Bund fordert deutliche Arbeitsentlastung

14:27 Uhr Im Vorfeld der Tarifverhandlungen für die Ärzte an kommunalen Krankenhäusern hat der Marburger Bund seinen Forderungskatalog vorgestellt. mehr »