Ärzte Zeitung online, 16.11.2016

KBV-Kontrolle

Kabinett beschließt Gesetzesentwurf

Nach den KBV-Verwerfungen: Die Bundesregierung will Ärzte-Funktionäre strenger überprüfen. Heute gab das Kabinett grünes Licht für einen entsprechenden Gesetzesentwurf.

Gröhe will KBV stärker kontrollieren

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser: Die KBV soll schärfer kontrolliert werden.

© Robert Kneschke / fotolia.com

BERLIN. Die Bundesregierung plant, die Kassenärztliche Bundesvereinigung unter schärfere Kontrollen zu stellen. Das Kabinett verabschiedete am Mittwoch einen passenden Gesetzentwurf von Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU).

Der Gesetzentwurf sieht vor, dass das Ministerium als Aufsichtsinstanz mehr Durchgriffsrechte auf die gesamte Selbstverwaltung von Ärzten, Apothekern, Krankenkassen und Krankenhäusern bekommt.

Die KBV war wegen überhöhten Zahlungen an Ruheständler und dubiosen Immobilienfinanzierungen monatelang in den Schlagzeilen. (dpa)

Mehr ab 18 Uhr in unserer App.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Fehldiagnose lässt "Thrombophilie"-Patientin zittern

Bei einer Frau mit Venenthrombose wurde eine Thrombophilie-Diagnostik vorgenommen. Der Verdacht erhärtete sich und bescherte ihr angstvolle Wochen. mehr »

Schärfe und Säure kurbeln das Immunsystem an

Was wir essen, beeinflusst maßgeblich, wie gut die Immunabwehr im Speichel funktioniert. Das haben Münchener Forscher untersucht. mehr »

Was tun gegen sexuelle Belästigung?

Anzügliche Bemerkungen, obszöne Witze, schlüpfrige Mails bis hin zu Berührungen: Sexuelle Aufdringlichkeit gehört auch in Praxen und Kliniken manchmal zum Alltag. Statt die Belästigungen zu ignorieren, sollten sich Betroffene wehren - dazu gibt es mehrere Möglichkeiten. mehr »