Ärzte Zeitung online, 16.11.2016
 

KBV-Kontrolle

Kabinett beschließt Gesetzesentwurf

Nach den KBV-Verwerfungen: Die Bundesregierung will Ärzte-Funktionäre strenger überprüfen. Heute gab das Kabinett grünes Licht für einen entsprechenden Gesetzesentwurf.

Gröhe will KBV stärker kontrollieren

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser: Die KBV soll schärfer kontrolliert werden.

© Robert Kneschke / fotolia.com

BERLIN. Die Bundesregierung plant, die Kassenärztliche Bundesvereinigung unter schärfere Kontrollen zu stellen. Das Kabinett verabschiedete am Mittwoch einen passenden Gesetzentwurf von Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU).

Der Gesetzentwurf sieht vor, dass das Ministerium als Aufsichtsinstanz mehr Durchgriffsrechte auf die gesamte Selbstverwaltung von Ärzten, Apothekern, Krankenkassen und Krankenhäusern bekommt.

Die KBV war wegen überhöhten Zahlungen an Ruheständler und dubiosen Immobilienfinanzierungen monatelang in den Schlagzeilen. (dpa)

Mehr ab 18 Uhr in unserer App.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Progesteron-Gel kann Frühgeburt vermeiden

Sinkt der Progesteronspiegel in der Schwangerschaft zu früh, verursacht das wohl eine vorzeitige Wehentätigkeit und Geburt.Einige Frauen schützt eine vaginale Hormonapplikation davor. mehr »

Statine mit antibakterieller Wirkung

Die kardiovaskuläre Prävention mit einem Statin schützt möglicherweise auch vor Staphylococcus-aureus-Bakteriämien. Das hat eine dänische Studie ergeben. mehr »

Das steht in der neuen Hausarzt-Leitlinie Multimorbidität

Die brandneue S3-Leitlinie Multimorbidität stellt den Patienten als "großes Ganzes" in den Mittelpunkt – und gibt Ärzten eine Gesprächsanleitung an die Hand. mehr »