Ärzte Zeitung online, 14.07.2017

Berlin

KV plant neue Vorstandswahl am 3. August

BERLIN. Die KV Berlin will so schnell wie möglich Klarheit über die Wahl des dritten Vorstandsmitglieds Günter Scherer, die das Sozialgericht Berlin am 5. Juli für ungültig erklärt hatte. Deshalb soll die Wahl schon am 3. August in einer kurzfristig anberaumten Sitzung der Vertreterversammlung (VV) wiederholt werden.

V-Chefin Dr. Christiane Wessel betonte zwar, dass das Urteil noch nicht rechtskräftig sei. "Um die Handlungsfähigkeit des Vorstandes weiterhin sicherzustellen, will die KV Berlin die Entscheidung des Sozialgerichtes Berlin trotz allem akzeptieren und schnell eine Nachwahl für das dritte Vorstandsmitglied durchführen", so Wessel. (ami)

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (18736)
Berlin (1123)
Organisationen
KV Berlin (810)
Personen
Günter Scherer (58)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Epileptiker haben hohe Überdosisgefahr

Die Gefahr, an einer Medikamentenüberdosis zu sterben, ist bei Epilepsiekranken fünffach erhöht, so eine Studie. Doch es ist anders, als auf den ersten Blick gedacht: Schuld sind meist nicht die Antikonvulsiva. mehr »

Nichtstun ist gefährlich für Patientendaten

Nur noch wenige Tage, dann tritt die EU-Datenschutzgrundverordnung in Kraft. Grund genug auch für Ärzte, sich die Prozesse der Datenverarbeitung anzuschauen und auf Sicherheit abzuklopfen. mehr »

So gefährlich sind Krampfadern

Krampfadern sollten nicht nur als kosmetisches Problem angesehen werden. Auch wenn die Varizen keine Beschwerden verursachen, bergen sie gesundheitliche Gefahren. mehr »