Ärzte Zeitung online, 24.10.2017

Bayern

Kammer-Vize will Gesundheit als Schulfach

MÜNCHEN. Gesundheit an die Schulen, fordert die Vizepräsidentin der Landesärztekammer Bayern Dr. Heidemarie Lux. Am besten solle dafür ein eigenes Schulfach eingerichtet werden, das Schüler vom ersten Schultag bis zum Abitur belegen.

Zumindest aber sollte es Projekte und Unterrichtseinheiten geben. "Wenn wir chronischen Erkrankungen vorbeugen wollen, müssen wir unsere Kinder mit dem Wissen ausstatten", forderte Lux. Das könne das Gesundheitsverhalten der Kinder verbessern und sich auf die gesamte Familie gesundheitsfördernd auswirken.

Nicht zuletzt könne es junge Menschen frühzeitig für Gesundheitsberufe interessieren. Die Kammer vermittle gern Referenten oder wirke bei der Erarbeitung von Lehrmaterial mit. (cmb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

BGH schränkt Privileg der Arztbewertungsportale ein

Darf ein Arztbewertungsportal eine Praxis ungefragt listen? Ja, aber kein Arzt muss sich Werbung konkurrierender Praxen im direkten Bewertungsumfeld gefallen lassen. mehr »

Grippewelle so wild wie lange nicht

Achtung, hohe Influenza-Gefahr: Die Grippewelle tobt und hat den höchsten Stand seit Jahren erreicht. mehr »

Low-Fat-Diät ist genauso gut wie Low-Carb

Welche Diät bringt am meisten? Eine Studie der Stanford-Universität hat verschiedene Diäten verglichen und sich angeschaut, ob die Gene beim Abnehmen eine Rolle spielen. mehr »