Ärzte Zeitung online, 11.01.2019

Thüringen

Viele Ärzte bestehen den Sprachtest nicht

JENA. Ärzte aus dem Ausland müssen erfolgreich eine Fachsprachenprüfung absolvieren, um in Deutschland die Approbation zu erhalten. In Thüringen ist seit Januar 2018 die Landesärztekammer (LÄK) für die Überprüfung der Deutschkenntnisse zuständig. 2018 wurden dabei 348 Fachsprachenprüfungen durchgeführt. 209 Ärzte bestanden den Test, bei 139 reichten die Kenntnisse nicht aus, teilt die LÄK Thüringen per Pressemitteilung mit.

Die Herkunftsländer der Prüflinge würden teils einer Übersicht zu Kriegs- und Bürgerkriegsschauplätzen der Erde gleichen, so die LÄK weiter. Die Abwerbung dieser Ärzte, die dringend für eine vernünftige gesundheitliche Versorgung in ihren Heimatländern gebraucht würden, sieht die Kammer kritisch und fordert in diesem Zusammenhang eine Erhöhung der Anzahl der Medizinstudienplätze in Thüringen, um auf den Ärztemangel zu reagieren. (ato)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich
[11.01.2019, 15:24:48]
Arno Günther 
Fachsprachtest
Wie kommt es, dass einerseits von ausländischen Ärzten ein Fachsprachtest verlangt wird.
Andererseits immer mehr Ärzte in Krankenhäusern anzutreffen sind, die großteils nicht verstehen was ihnen die Patienten sagen b.z.w. die Patienten nicht verstehen was ihnen der Arzt sagt.
Zumindest für die Patienten ein großen Problem der Verunsicherung!!!!!!!!!!!!!!!!!! zum Beitrag »

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Doping nicht nur im Spitzensport

Bei Doping denken viele an gefallene Stars. Aber der Sport ist ein Abbild der Gesellschaft. Auch viele Breitensportler greifen zu unerlaubten Mitteln. mehr »

Warten auf den Arzt

Wie lange die Wartezeit in einer Arztpraxis beträgt, hängt nicht nur mit dem Fachgebiet des Arztes zusammen, sondern auch mit der Versicherung und dem Standort, so eine Patientenbefragung. Wer wartet wo wie lange? mehr »

Vorstufe für Bundespflegekammer

Die Pflegekräfte wollen mehr Einfluss – nun haben sie die Vorstufe für eine Bundespflegekammer gegründet. Sie wollen damit ihre Position gegenüber Ärzten stärken. mehr »