Ärzte Zeitung, 30.03.2015

Großbritannien

Men-B-Impfung jetzt Standard

LONDON. Als wohl erstes Land der Welt führt Großbritannien eine flächendeckende Impfung von Babys gegen Meningokokken B ein.

Noch in diesem Jahr solle der Impfstoff Bexsero® in ausreichender Menge zur Verfügung stehen, kündigte das Gesundheitsministerium in London am Sonntag an. Seinen Angaben zufolge impft bisher kein anderes Land standardmäßig gegen diesen Meningokokken-Typ.

Nach Angaben der STIKO (Ständige Impfkommission am Robert Koch-Institut) schützt die derzeit verfügbare Vakzine aber nicht gegen alle Meningitis-B-Stämme.

Den deutschen Experten reichen die bislang vorliegenden Studienergebnisse nicht aus, um sich für oder gegen eine allgemeine Impfempfehlung auszusprechen, wie das RKI im September in seinem "Epidemiologische Bulletin" mitteilte. Die Kommission empfiehlt aber eine Impfung gegen Meningokokken C für alle Kinder. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Intensives Ausdauertraining bremst frühen Parkinson

Sport lohnt sich: Kommen Parkinsonkranke im frühen Stadium regelmäßig ins Schwitzen, bleiben ihre motorischen Fähigkeiten über mindestens ein halbes Jahr hinweg stabil. mehr »

Das erhöht die Organspendebereitschaft

Beauftragte an Kliniken für Transplantationen sollen von allen anderen Aufgaben entbunden werden – das verlangt die Deutsche Stiftung Organtransplantation. Neue Zahlen aus Bayern geben ihr Argumentationshilfe. mehr »

Krebsüberlebende nach Infarkt oft untertherapiert

Patienten mit Herzinfarkt, die eine Krebsdiagnose in ihrer Anamnese stehen haben, erhalten seltener eine leitliniengerechte Therapie. Das wirkt sich auch auf die Mortalität aus. mehr »