Ärzte Zeitung, 08.10.2015

Dubai

Größte Stiftung zur Krankheitsbekämpfung gestartet

DUBAI. In Dubai ist mit der Mohammed Bin Rashid Global Initiatives die nach eigenen Angaben größte Entwicklungs- und Gemeinschaftsstiftung des Nahen Ostens an den Start gegangen.

Die neue Stiftung konsolidiere die Arbeit von 28 Organisationen, die sich der Bekämpfung von Armut und Krankheit, der Verbreitung von Wissen und Kultur, der Befähigung der Gemeinschaft und der Förderung von Innovation verschrieben haben.

Die Mohammed Bin Rashid Al Maktoum Global Initiatives werde in den kommenden Jahren 130 Millionen Menschen zugutekommen und sich dabei auf die arabische Region konzentrieren.

"Die arabische Region durchlebt einen massiven Wandel. Wir werden unserer Region nicht den Rücken kehren, sondern Unterstützung bereitstellen und unserer Jungend Hoffnung bringen", so Scheich Mohammed bin Rashid al Maktoum, Vizepräsident und Premierminister der VAE. (maw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Warum bei Dicken das Hirn hungert

Das Gehirn von schlanken und fettleibigen Personen reagiert unterschiedlich auf Energiezufuhr, so eine Studie. Und: Es gibt dabei eine Parallele zwischen Übergewicht und Depression. mehr »

Ärzte kritisieren AfD-Anfrage im Bundestag

Ärzte beschuldigen die Fraktion "Alternative für Deutschland" (AfD), mit zwei gesundheitsbezogenen parlamentarischen Anfragen gezielt Stimmung gegen Migranten zu machen. mehr »

"Je härter der Knoten, desto höher die Krebs-Wahrscheinlichkeit"

Schilddrüsenknoten werden immer häufiger diagnostiziert. Warum das so ist, welche Untersuchungen zur Abklärung nötig sind und welche Methode immer bedeutender wird, erläutert der Endokrinologe Prof. Matthias Schott. mehr »