Dubai

Größte Stiftung zur Krankheitsbekämpfung gestartet

Veröffentlicht:

DUBAI. In Dubai ist mit der Mohammed Bin Rashid Global Initiatives die nach eigenen Angaben größte Entwicklungs- und Gemeinschaftsstiftung des Nahen Ostens an den Start gegangen.

Die neue Stiftung konsolidiere die Arbeit von 28 Organisationen, die sich der Bekämpfung von Armut und Krankheit, der Verbreitung von Wissen und Kultur, der Befähigung der Gemeinschaft und der Förderung von Innovation verschrieben haben.

Die Mohammed Bin Rashid Al Maktoum Global Initiatives werde in den kommenden Jahren 130 Millionen Menschen zugutekommen und sich dabei auf die arabische Region konzentrieren.

"Die arabische Region durchlebt einen massiven Wandel. Wir werden unserer Region nicht den Rücken kehren, sondern Unterstützung bereitstellen und unserer Jungend Hoffnung bringen", so Scheich Mohammed bin Rashid al Maktoum, Vizepräsident und Premierminister der VAE. (maw)

Mehr zum Thema
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Wer profitiert eigentlich vom Doppel-Booster, Martin Scherer?

© Springer Medizin

„EvidenzUpdate“-Podcast

Wer profitiert eigentlich vom Doppel-Booster, Martin Scherer?

Rauchen ist aktuellen Daten zufolge weltweit der stärkste Risikofaktor für krebsbedingten Tod oder gesundheitliche Beeinträchtigung. Besonders häufig betroffen sind unter anderem Menschen in Mittel- und Westeuropa.

© Sondem / stock.adobe.com

Analyse der GBD-Studie

Rauchen ist stärkster Risikofaktor für Krebstod