Ärzte Zeitung online, 17.12.2018

USA

Richter stuft Obamacare als verfassungswidrig ein

AUSTIN. Ein Bundesrichter in Texas hat die von Präsident Barack Obama verabschiedete und von Donald Trump verabscheute Gesundheitsreform als verfassungswidrig eingestuft.

Obamacare-Befürworter bleiben nach dem Urteil allerdings vorerst gelassen. Der demokratische Generalstaatsanwalt Josh Shapiro aus Pennsylvania etwa stellte klar, dass sein Staat nicht an das „fehlgeleitete Urteil“ des Richters gebunden sei. (dpa)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Erst erhöhter Blutdruck – später kleineres Gehirn

Eine schlechte Blutdruckeinstellung im mittleren Alter könnte späte Folgen haben: Forscher fanden bei Patienten mit Bluthochdruck Jahrzehnte später häufiger Hirnveränderungen. mehr »

Psychische Leiden häufiger bei dicker Luft

Liegt Depression in der Luft? Es gibt Hinweise, dass eine miese Luftqualität das Risiko für schwere psychische Erkrankungen erhöht. mehr »

PrEP-Kapitel neu im EBM

HIV-Präexpositionsprophylaxe (PrEP) als Kassenleistung: Nun stehen die erforderlichen EBM-Abrechnungsziffern fest. mehr »