Ärzte Zeitung, 22.07.2009

Siemens BKK will bei Ärzten Termine für Versicherte buchen

MÜNCHEN (sto). Die Siemens Betriebskrankenkasse SBK macht ihren Versicherten das Angebot, Terminvereinbarungen beim Arzt zu übernehmen. Freie Termine vor allem bei Fachärzten seien nicht einfach zu bekommen, so die Kasse. Versicherte der SBK können ihre Wunschtermine und die Region, in der die Praxis liegen soll, über eine gebührenfreie Telefonnummer angeben. Zusätzlich müssen sie einige Fragen zu ihren Beschwerden beantworten. Den Rest übernimmt dann ein SBK-Mitarbeiter. "Unsere Mitarbeiterinnen und die Arzthelferinnen, die in den Praxen die Termine vereinbaren, sprechen dieselbe Sprache", sagt Florian Eagan, Leiter des neuen Service.

Die SBK erklärte, auch Ärzte würden von dem Service profitieren, indem sie freigewordene Termine auf diesem Weg auffüllen können. Die Mitarbeiterinnen am SBK-Servicetelefon seien fachkundige Arzthelferinnen, Krankenschwestern oder Medizinisch-Technische Assistentinnen, teilte die SBK mit.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

So hoch ist die Lebenserwartung in der Welt

Wer als Junge in Deutschland geboren wird, darf sich im Schnitt auf 78 Jahre freuen. Wie hoch ist die Lebenserwartung in anderen Ländern der Welt? Wir geben die Antwort. mehr »

Der Gesundheitsminister will das E-Rezept

Krankenkassen, Ärzte und Apothekerschaft sollen in ihren Rahmenverträgen das elektronische Rezept ermöglichen. Eine gesetzliche Verpflichtung soll bis 2020 stehen. mehr »

Diabetes-Strategie zum Greifen nah

Der gezielte Kampf gegen Diabetes könnte schon bald konkrete Formen annehmen. Zum heutigen Welt-Diabetestag zeichnet sich zwischen Union und SPD ein Kompromiss für eine nationale Diabetes-Strategie ab. mehr »