Ärzte Zeitung, 30.08.2010

TK kritisiert Hygienemängel

MAGDEBURG (HL). In Sachsen-Anhalt beteiligen sich nur 14 der 50 Kliniken an der Aktion "Saubere Hände", berichtet die Techniker Krankenkasse. Auf Isolierstationen habe sich die Zahl der Infektionen mit MRSA 2009 im Vergleich zum Vorjahr halbiert; das sei das beste Ergebnis aller Bundesländer.

Auf den regulären Stationen sei die Zahl der Behandlungen aufgrund multiresistenter Erreger aber um 40 Prozent gestiegen. Notwendig sei eine konsequente Handhygiene.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Fischkuss bringt Angler fast um

Ein Hobbyfischer zieht eine kleine Seezunge aus dem Wasser. Kurz darauf steht sein Herz still – aber nicht vor lauter Anglerglück, wie Ärzte bald herausfinden. mehr »

CRISPR/Cas-Methode - Zwischen Zauberwerk und Hexenkunst?

Die CRISPR/Cas-Methode könnte hohen therapeutischen Nutzen stiften. Sie lässt aber auch Allmachtsfantasien blühen. Der Ethikrat sieht dies skeptisch und fordert mehr Regulierung. mehr »

Deutsches Gesundheitssystem mit Luft nach oben

Deutschland hat sein Gesundheitssystem seit der Jahrtausendwende verbessert, so eine Studie. Im Vergleich mit anderen Ländern hinkt es aber hinterher – insbesondere bei einer Krankheit. mehr »