Ärzte Zeitung, 12.04.2011

DMP-Teilnahmezahlen legen seit 2007 stark zu

BERLIN (eb). Die Zahl der in Disease-Management-Programmen (DMP) eingeschriebenen gesetzlich Versicherten ist GKV-weit seit 2007 von 4,3 auf 6,5 Millionen (Ende 2010) gestiegen, so der BKK-Bundesverband.

Erwartungsgemäß die höchsten Teilnahmezahlen hat die AOK mit 2,9 Millionen. Drei Jahre zuvor waren es noch knapp zwei Millionen Versicherte. Bei den Ersatzkassen machten Ende 2010 zwei Millionen Menschen bei einem DMP mit, 700.000 mehr als vor drei Jahren.

Im BKK-System wuchs die Zahl von 600.000 auf 900.000, bei den Innungskassen waren 300.000 statt 200.000 Patienten eingeschrieben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Tumorpatienten bei Schmerztherapie unterversorgt

Viele Krebskranke erhalten keine adäquate Schmerztherapie. Das hat eine erste Analyse der Online-Befragung "PraxisUmfrage Tumorschmerz" ergeben. mehr »

ADHS-Arznei lindert Apathie bei Alzheimer

Eine Therapie mit Methylphenidat kann die Apathie bei Männern mit leichter Alzheimerdemenz deutlich zurückdrängen. mehr »

Zehn Jahre "jünger" durch Sport

Wer Sport treibt, ist motorisch gesehen im Schnitt zehn Jahre jünger als ein Bewegungsmuffel. mehr »