Krankenkassen

DMP-Teilnahmezahlen legen seit 2007 stark zu

BERLIN (eb). Die Zahl der in Disease-Management-Programmen (DMP) eingeschriebenen gesetzlich Versicherten ist GKV-weit seit 2007 von 4,3 auf 6,5 Millionen (Ende 2010) gestiegen, so der BKK-Bundesverband.

Veröffentlicht: 12.04.2011, 16:45 Uhr

Erwartungsgemäß die höchsten Teilnahmezahlen hat die AOK mit 2,9 Millionen. Drei Jahre zuvor waren es noch knapp zwei Millionen Versicherte. Bei den Ersatzkassen machten Ende 2010 zwei Millionen Menschen bei einem DMP mit, 700.000 mehr als vor drei Jahren.

Im BKK-System wuchs die Zahl von 600.000 auf 900.000, bei den Innungskassen waren 300.000 statt 200.000 Patienten eingeschrieben.

Mehr zum Thema

Positionspapier zum Rauchstopp

Wissenschaftler brechen Lanze für E-Dampf

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Ein SARS-CoV-2-Impfstoff für die ganze Welt: Bisherige Studien mit mehreren Kandidaten haben bereits vielversprechende Immunitätsdaten geliefert.

COVID-19-Impfstoff

Wie gut kann eine Impfung vor SARS-CoV-2 schützen?

Bei der Differentialtherapie bei Psoriasis-Patienten sind typische Komorbiditäten wie Psoriasisarthritis und chronisch entzündliche Darmerkrankungen zu berücksichtigen, aber etwa auch metabolisches Syndrom und Depressionen.

Tipps für die Praxis

Warum es bei Psoriasis nicht nur um die Haut geht