Ärzte Zeitung, 18.04.2011

Ärzte verschrieben mehr Heilmittel als 2009

HAMBURG (dpa). Die Ärzte in Deutschland haben 2010 Krankengymnastik, Sprachtherapie und ähnliche Behandlungen für rund 4,4 Milliarden Euro verschrieben. Das seien neun Prozent mehr als im Vorjahr, teilte die Techniker Krankenkasse am Montag mit.

Umgerechnet habe jeder gesetzlich Versicherte Therapien für 63 Euro in Anspruch genommen. Das meiste Geld werde mit 1,3 Milliarden Euro für Krankengymnastik ausgegeben, danach folgen Ergotherapie und Sprachtherapie. Die Ärzte in Berlin und Hamburg verordneten die meisten Behandlungen, die wenigsten bekamen die Versicherten in Westfalen-Lippe.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Welche Reformen sind dringend notwendig?

Bürgerversicherung, Regressrisiko, GOÄ: Unsere Leser haben abgestimmt, welche Themen in der Gesundheitspolitik die nächste Bundesregierung unbedingt anpacken sollte. mehr »

Patienten sollen für Infos zahlen

Patienten und Angehörige sind bei beratungsintensiven Erkrankungen häufig hilflos. Viele Akteure versuchen, neutrale Angebote im Internet bereitzustellen. Ein Biologe will nun Beteiligte auf einer Plattform zusammenführen. mehr »