Ärzte Zeitung, 26.11.2011

KKH-Allianz verzichtet ab März auf Zusatzbeitrag

HANNOVER (cben). Die KKH-Allianz wird den zum März 2010 eingeführten Zusatzbeitrag von acht Euro monatlich zum ersten März 2012 abschaffen.

"Die in 2011 erwirtschafteten Finanzüberschüsse haben diese Entscheidung möglich gemacht", so Kassenchef Ingo Kailuweit. "Wir rechnen aktuell mit einem Finanzplus von gut 140 Millionen Euro in 2011."

Der Haushalt mit einem Finanzvolumen von knapp fünf Milliarden Euro gehe von einem Anstieg der Leistungsausgaben im kommenden Jahr von rund 3,5 Prozent je Mitglied aus, hieß es.

Die Kasse setze dabei weiter auf Kosteneinsparungen unter anderem durch Rabattverträge.

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (18027)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Darum will Maria Rehborn unbedingt Landärztin werden

Studentin Maria Rehborn möchte Landärztin werden in den Bergen werden – ein Portrait. mehr »

Welches Wasser in die Nasendusche?

In unserem Trinkwasser tummeln sich viele Erreger. Forscher haben nun getestet, mit welcher Methode Nasenduschen-Wasser behandelt werden sollte, um diese abzutöten. mehr »

Die Rückkehr des Badearztes

Eine Medizinerin bringt die Region Wiesbaden ins Schwitzen: als einzige Badeärztin der Gegend. Der "Ärzte Zeitung" erklärt sie, warum sie Treppen steigen lässt statt eines EKGs – und wie sie 75 Patienten an ihrer Zunge erkannte. mehr »