Ärzte Zeitung online, 06.05.2019

Klinikum Darmstadt

Neuer Platz für Rettungshubschrauber

DARMSTADT. Das Klinikum Darmstadt hat seinen neuen, sechs Millionen Euro teuren Hubschrauberlandeplatz auf dem Innenstadtcampus in Betrieb genommen. Das Klinikum sei der wichtigste Anker in der Notfallversorgung für die Region. Die Teilnahme an der Luftnotrettung stärke die Position des Klinikums als stabiler Partner im Traumanetzwerk Hessen, so Aufsichtsratsvorsitzender und Klinikdezernent André Schellenberg.

Wie der medizinische Geschäftsführer des Klinikums Darmstadt, Professor Nawid Khaladj, betont, gewähre der Heli-Landeplatz eine wesentliche Verbesserung für Notfallpatienten: „Unsere spezialisierten Ärzte und Notfallteams gewinnen wichtige Minuten für die Behandlung.“ (maw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

„Fake News“ dominieren Infos zu Prostatakrebs

Sieben von zehn der populärsten Beiträge zu Prostatakrebs auf Facebook, Twitter & Co waren in einer Analyse falsch oder irreführend. mehr »

„Was früher Hardcore war, ist heute Blümchensex“

Zwanghafte sexuelle Störungen sollen als Krankheit anerkannt werden. Noch im Mai will die WHO die neue ICD-11 verabschieden. Für die Münchner Neurologin und Psychotherapeutin Dr. Heike Melzer ein Meilenstein. mehr »

Wer zähmt Big Data, KI und Co?

Das Gesundheitswesen wird digital. Wie der disruptive Wandel moderiert werden kann, ist Thema des Hauptstadtkongresses 2019. Auch die Risiken sollen zur Sprache kommen. mehr »