Ärzte Zeitung, 03.07.2013

Masern

Bahr erwägt jetzt eine Impfpflicht

BERLIN. Weil die Zahl der Masernfälle steigt und Deutschland das WHO-Ziel einer Elimination dieser Krankheit bis 2015 erneut verfehlt, hat Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr eine Impfpflicht für Kinder ins Gespräch gebracht, berichtet "Bild".

"Es ist verantwortungslos, wenn Eltern ihre Kinder nicht impfen lassen. In Skandinavien und USA sind Masern de facto ausgerottet, aber bei uns ist die Impfrate nicht hoch genug."

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text