Ärzte Zeitung, 10.06.2014

Organspende

Gröhe wirbt um neues Vertrauen

BERLIN. Am Tag der Organspende haben Prominente und Politiker um neues Vertrauen in das Transplantationswesen in Deutschland geworben.

Ziel der am Freitag angelaufenen Kampagne "Ich entscheide" sei es, möglichst viele Menschen dafür zu gewinnen, einen Organspendeausweis bei sich zu tragen, sagte Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU).

Zu mehr Transparenz sollten die für dieses Jahr erwarteten Prüfberichte aus den Nieren-, Herz- und Bauchspeicheldrüsenzentren sowie der Aufbau von Transplantationsregistern beitragen. Für grundlegende Änderungen am System der Organgewinnung und -verteilung sah Gröhe trotz der weiter rückläufigen Spenderzahlen keinen Anlass.

Der Patientenbeauftragte Karl-Josef Laumann rief dazu auf, durch eine Erklärung Angehörigen schwierige Entscheidungen zu ersparen. (af)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

In Westeuropa sterben Deutsche am frühesten

Deutschland hat unter 22 westeuropäischen Ländern die niedrigste Lebenserwartung. Im weltweiten Vergleich gibt es noch immer drastische Unterschiede - von bis zu 40 Jahren. mehr »

Gemeinsam gegen Antibiotika-Resistenzen

Die Weltantibiotikawoche ist angelaufen: Während die WHO für mehr Zusammenarbeit zwischen Landwirtschaft und Medizin wirbt, versucht ein Projekt von Ärzten und Kassen die Bürger für Resistenzen zu sensibilisieren. mehr »

Herzschutz-Effekt durch Fischöl-Kapseln

Die Supplementierung von Omega-3-Fettsäuren mittels spezieller Fischöl-Kapseln hat in der beim AHA-Kongress präsentierten REDUCE IT-Studie eine erstaunliche Wirkung entfaltet. Zu einem anderen Ergebnis kommt die Studie VITAL. mehr »