Ärzte Zeitung App, 25.09.2014

Baden-Württemberg

Bessere Zahnvorsorge für Mutter und Kind

STUTTGART. Die DAK Gesundheit und die Kassenzahnärztliche Vereinigung Baden-Württemberg setzen mit einem innovativen Versorgungsvertrag auf eine bessere Zahnvorsorge für werdende Mütter und Kinder.

Kern der neuen Leistung sind spezielle Zahn-Vorsorgeuntersuchungen während der Schwangerschaft, praktische Übungen von Mundhygienetechniken und ein erweitertes Angebot der Zahnvorsorge beim Kind - und das schon während der ersten beiden Lebensjahre.

Als Bestandteil der neuen Versorgungsleistung klären die teilnehmenden Zahnärzte Schwangere nach Angaben der DAK Gesundheit nicht nur über die Ursachen von Karies auf, sondern bieten auch ein individuelles Putztraining. (eb)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Fischkuss bringt Angler fast um

Ein Hobbyfischer zieht eine kleine Seezunge aus dem Wasser. Kurz darauf steht sein Herz still – aber nicht vor lauter Anglerglück, wie Ärzte bald herausfinden. mehr »

Erste Beschwerden gegen Facebook und Google

Unmittelbar nach Inkrafttreten der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) hat der Verein "Noyb" erste Anzeigen gegen Google und Facebook wegen "Zwangszustimmungen" auf den Weg gebracht. mehr »

CRISPR/Cas-Methode - Zwischen Zauberwerk und Hexenkunst?

Die CRISPR/Cas-Methode könnte hohen therapeutischen Nutzen stiften. Sie lässt aber auch Allmachtsfantasien blühen. Der Ethikrat sieht dies skeptisch und fordert mehr Regulierung. mehr »