Ärzte Zeitung, 24.08.2017

Bayern

Präventionspreis für vier Hilfsprojekte

MÜNCHEN. Vier vorbildliche Projekte sind mit dem mit je 15 000 Euro dotierten Bayerischen Präventionspreis ausgezeichnet worden: Die Caritas Fachambulanz in Garmisch-Partenkirchen hilft Kindern, deren Eltern seelisch krank oder suchtbelastet sind.

Das Amt für Kinder, Jugend und Familie in Augsburg organisiert Ferienprojekte für Kinder, die in prekären Situationen leben. Der Förderverein ambulante Krisenhilfe Nürnberg lädt Senioren mit seelischen Problemen zum Frühstückstreff.

Die Sozialstiftung Bamberg Altenhilfe animiert an ihrem Seniorenzentrum zu mehr Bewegung. Der Preis ist vom bayerischen Gesundheitsministerium und dem Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit ausgeschrieben. (cmb)

Topics
Schlagworte
Prävention (2872)
Bayern (910)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

"Telemedizin ist für uns Landärzte die Zukunft"

Geringes Honorar, hoher Aufwand und auf bestimmte Diagnosen begrenzt – trotzdem setzen einige Ärzte auf die Videosprechstunde. Und das aus vielerlei Gründen. mehr »

Was 100-Jährige von anderen unterscheidet

100-Jährige sind oft weniger krank als die Jüngeren. Worauf es ankommt, haben Forscher anhand von Daten von AOK-Versicherten herausgefunden. mehr »

Strategie zur Künstlichen Intelligenz gefasst

Die Bundesregierung will Deutschland fit für die Künstliche Intelligenz machen. Dazu hat das Kabinett jetzt Eckpunkte einer Strategie beschlossen. Gesundheit ist ein zentrales Thema. mehr »