Ärzte Zeitung, 28.11.2008

BÄK: Vorschlag für neue GOÄ kommt 2009

DÜSSELDORF (iss). Die Bundesärztekammer (BÄK) will dem Bundesgesundheitsministerium im Laufe des Jahres 2009 einen Vorschlag für eine neue Gebührenordnung für Ärzte unterbreiten. Das kündigte der BÄK-Präsident Professor Jörg-Dietrich Hoppe auf der Kammerversammlung der Ärztekammer Nordrhein an.

Anlass für allzu großen Optimismus sieht Hoppe dabei jedoch nicht: "Die Zahnärzte haben mit ihrem Entwurf für die Gebührenordnung für Zahnärzte eher schlechte Erfahrungen mit dem Ministerium gemacht." Der Kölner Allgemeinmediziner Dr. Lothar Rütz warf der BÄK vor, sich nur "in Sonntagsreden" für das Kostenerstattungsprinzip stark zu machen.

"Das Kostenerstattungssystem ist die Basis für Freiberuflichkeit.". Hoppe verwies dagegen auf das Beispiel Frankreich, wo großteils mit der Kostenerstattung gearbeitet werde. Auch dort seien die Ausgaben gedeckelt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Drastisch veränderte Mundflora bei Krebs

Beim Plattenepithelkarzinom der Mundhöhle ist die Zusammensetzung des oralen Keimwelt im Vergleich zu Gesunden drastisch verschoben. mehr »

Engagement, das Früchte trägt

Jungen Menschen fehlt es an Gespür für ehrenamtliches Engagement? Ein Vorurteil, wie sich bei der Springer Medizin Gala gezeigt hat. Deutlich wurde auch, dass Engagement für Hilfsbedürftige auch den Sinn für das Politische schärft. mehr »

So wird Insulin für Diabetiker produziert

Hinter den Toren des Industrieparks Höchst bieten sich faszinierende Einblicke in die Welt der Hochleistungs-Biotechnologie: Milliarden von E.coli-Bakterien produzieren hier das für Diabetiker überlebenswichtige Insulin. mehr »