Ärzte Zeitung online, 05.01.2012

GOÄ kommt auf das iPhone

BERLIN (maw). Ärzte, die sich unterwegs über eine GOÄ-Ziffer informieren wollen, können dies nun mit der GOÄ für das iPhone tun. Herausgegeben hat die kostenlose App mit dem Namen iGOÄ der Verband der Privatärztlichen Verrechnungsstellen (PVS).

Kostenlose App bringt GOÄ auf das iPhone

Mit einem Rädchen Euros ausrechnen.

© PVS

Der Leistungsrechner zeige Ärzten an, wie die verschiedenen Leistungen bewertet werden. Punktzahl, Einfach-, mittleren Standard- und Höchstsatz können mit Hilfe eines Drehrades ermittelt werden.

Über eine Filterfunktion kann die Suche, so der PVS, auf einzelne Fachgebiete eingeschränkt, häufig nachgeschlagene Leistungsziffern können in einer Favoritenliste für den schnellen Direktzugriff abgelegt werden.

Eine Version für Android basierte Smartphones ist laut PVS in Vorbereitung und soll bis zum Frühjahr entwickelt werden.

www.pvs.de/igoae-app

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

736 Notfallzentren reichen zur Notfallversorgung

Wie viele Notfallenzentren sind nötig und wo sollten sie betrieben werden, um die Bevölkerung gut zu versorgen? Ein Gutachten im Auftrag der KBV hat das jetzt analysiert. mehr »

Keuchhusten - längst keine Kinderkrankheit mehr

An Pertussis erkranken in Deutschland vor allem Erwachsene. Sie stellen eine Gefahr für Säuglinge dar. Wir zeigen, wie viele Erkrankte es seit 2001 gab und wie alt sie waren. mehr »

So lässt sich Glutensensitivität erkennen

Immer mehr Menschen vermuten, dass sie Gluten nicht vertragen. Ein Experte gibt Tipps, wie sich in der Praxis klären lässt, ob tatsächlich eine Glutensensitivität vorliegt. mehr »