Ärzte Zeitung online, 03.07.2017
 

Abrechnungs-Tipp

Mindestens zehn Minuten Anleitung für rtCGM-Systeme

Im Rahmen der Betreuung von Patienten mit Diabetes mellitus hat der GBA den Weg frei gemacht für die Verordnung von rtCGM-Systemen (Kontinuierliche Glucosemessung in Echtzeit) zur Blutzuckermessung. Die Verordnung dieser Systeme ist an verschiedene Voraussetzungen geknüpft. So muss es sich um insulinpflichtige Patienten handeln, bei denen die Therapieziele nicht mit herkömmlichen Möglichkeiten erreicht werden können und/oder die Unterzuckerungen nicht rechtzeitig wahrgenommen wird. Auch müssen die Patienten geschult sein und mit dem CGM sicher umgehen können.

Zur Abrechnung wurden im hausärztlichen, im kinderärztlichen und im internistischen Kapitel je eine neue GOP eingeführt mit jeweils identischem Leistungsinhalt und identischer Bewertung (72 Punkte, 7,58 EUR): GOP 03355 für Hausärzte, GOP 04590 für Kinderärzte und GOP 13360 für Internisten. Leistungsinhalt ist die Anleitung eines Patienten und/oder einer Bezugsperson zur Selbstanwendung eins rtCGM von mindestens zehn Minuten Dauer. Grundlage ist Paragraf 3 Nr. 3 der Nr. 20 der Anlage I "Anerkannte Untersuchungs- oder Behandlungsmethoden" der Richtlinie Methoden vertragsärztlicher Versorgung des GBA. Berechnungsfähig ist die GOP je vollendete zehn Minuten, jedoch höchstens zehn Mal im Krankheitsfall. (pes)

Weitere Beiträge zur Serie:
"Sommerakademie - Gewusst wie"

HIV

Rheuma

Kardiologie

Schlaganfall und Thrombosen

Schmerzen

Diabetes

Reisemedizin

Urologie

COPD

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text