Ärzte Zeitung, 16.04.2015

Uni Erlangen-Nürnberg

Neuer Fernstudiengang für Medizin-Manager

NÜRNBERG. Die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg bietet mit einem "Master in Health and Medical Management" den nach eigener Auskunft ersten berufsbegleitenden Fernstudiengang rein medizinischen Inhalts an.

Das Angebot richte sich an akademische Beschäftigte im Gesundheitswesen jeder Disziplin, außer Medizin. All diese Beschäftigten müssten tagtäglich mit Ärzten kommunizieren oder würden mit Fragen zu Krankheiten konfrontiert, ohne jemals systematisch medizinische Inhalte studiert zu haben.

Diese Qualifizierungslücke werde mit dem Studiengang geschlossen. (eb)

www.mhmm.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Bei Diabetikern wird der HbA1c-Wert nicht oft genug kontrolliert

Eigentlich sollten Ärzte mindestens zweimal im Jahr den HbA1c-Wert bei Typ-2-Diabetikern bestimmen. Bei jedem vierten Patienten messen sie ihn aber nur einmal oder gar nicht. mehr »

SPD will "Ende der Zwei-Klassen-Medizin"

14:10 Nach der knappen Abstimmung pro GroKo-Verhandlung geht es nun darum, die auf dem SPD-Parteitag angesprochenen "Nachbesserungen" in den Koalitionsvertrag reinzuverhandeln. KBV und Hartmannbund reagieren skeptisch. mehr »

Beunruhigend hohe Zahlen in der Altenpflege

Altenpflegekräfte fehlen fast doppelt so oft wegen psychischer Erkrankungen wie andere Beschäftigte, heißt es im länderübergreifenden Gesundheitsbericht für Berlin und Brandenburg. mehr »