Ärzte Zeitung online, 09.05.2017
 

Sachsen-Anhalt

AOK begleitet Betriebe in puncto Gesundheit

MAGDEBURG. Zu Monatsbeginn hat Professor Nadine Pieck ihre Arbeit an der neuen Stiftungsprofessur "Gesundheitsförderung und Prävention im Betrieb" am Fachbereich Soziale Arbeit, Gesundheit und Medien der Hochschule Magdeburg-Stendal aufgenommen, wie die AOK-Sachsen-Anhalt als Stifterin mitteilt. Die Professur ist laut Kasse Teil eines Kooperationsprojektes zwischen AOK und Hochschule. Sie fördere die Implementierung und Umsetzung gesundheitsfördernder Organisationsentwicklungen in Betrieben und Verwaltungen der Region durch die Begleitung von Projekten sowie durch eine gezielte Struktur- und Kompetenzentwicklung in den Betrieben. Hintergrund sei der Anstieg des Krankenstandes im Land auf zuletzt 5,9 Prozent. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Progesteron-Gel kann Frühgeburt vermeiden

Sinkt der Progesteronspiegel in der Schwangerschaft zu früh, verursacht das wohl eine vorzeitige Wehentätigkeit und Geburt.Einige Frauen schützt eine vaginale Hormonapplikation davor. mehr »

Statine mit antibakterieller Wirkung

Die kardiovaskuläre Prävention mit einem Statin schützt möglicherweise auch vor Staphylococcus-aureus-Bakteriämien. Das hat eine dänische Studie ergeben. mehr »

Das steht in der neuen Hausarzt-Leitlinie Multimorbidität

Die brandneue S3-Leitlinie Multimorbidität stellt den Patienten als "großes Ganzes" in den Mittelpunkt – und gibt Ärzten eine Gesprächsanleitung an die Hand. mehr »