Ärzte Zeitung online, 12.04.2018

Primark

Erste Modekette forciert Gesundheitsförderung

KÖLN. Die Modekette Primark will die Gesundheitsförderung verstärkt in den Blick ihrer Führungskräfte rücken.

Spezielle Qualifizierungsmaßnahmen sind Teil des ersten Gesundheitstarifvertrags im deutschen Einzel-, Versand- und Onlinehandel, den die Gewerkschaft Verdi und Primark abgeschlossen haben.

Die Weiterbildungsmaßnahmen für die Führungskräfte werden Mitte des Jahres zunächst in Geschäften in Essen, Dortmund, Hannover und Frankfurt getestet.

Dann sollen die Führungskräfte aller Filialen qualifiziert werden. Verdi und Primark bezeichneten den Tarifvertrag in einer gemeinsamen Erklärung als "zukunftsorientiert und richtungsweisend weit über die Branche hinaus". (iss)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

628 Kliniken soll Geld gestrichen werden

17:00Hunderte Krankenhäuser sollen nach einem Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses keinen Zuschlag mehr für die Notfallversorgung erhalten. mehr »

Keuchhusten - längst keine Kinderkrankheit mehr

An Pertussis erkranken in Deutschland vor allem Erwachsene. Sie stellen eine Gefahr für Säuglinge dar. Wir zeigen, wie viele Erkrankte es seit 2001 gab und wie alt sie waren. mehr »

So lässt sich Glutensensitivität erkennen

Immer mehr Menschen vermuten, dass sie Gluten nicht vertragen. Ein Experte gibt Tipps, wie sich in der Praxis klären lässt, ob tatsächlich eine Glutensensitivität vorliegt. mehr »